Hunde-Info



 

Bitte beachten Sie auch die Empfehlungen in unserer Bücherkiste!

 



 

Ein Hund aus „Billigproduktionen“ und dem Zoofachhandel
– und Sie haben Ihr gesamtes Leben etwas davon !

 

Den gleichnamigen Artikel von Mirjam Cordt, www.mirjamcordt.com, stellen wir Ihnen an dieser Stelle gerne zum Download zur Verfügung:
Ein Hund aus „Billigproduktionen“ und dem Zoofachhandel

 



 

Neues Körbchen – neues Glück

Ein Leitfaden zur Eingewöhnung Ihres Tierschutzhundes

 

Ein Booklet von Mag. Bettina Wernisch, www.auf-hundespur.com, zum Download für Sie:
Neues Körbchen – neues Glück

 



 

Hundefachwissen mit Herz und Verstand

Fachlich fundiert, ethisch und modern

 

Hier sind alle Hundefreunde richtig, die Wert auf einen respektvollen Umgang mit dem Partner Hund legen und einen friedlichen und gewaltfreien Weg in der Hundeerziehung gehen möchten.

Viel Spaß beim Stöbern und Erfahrungen sammeln in den (alph. sortierten) Blogs von:

~ BERUFung HUND e.V.

~ Canis Pacalis® – Der friedliche Weg

~ CumCane®

~ Mirjam Cordt, Dog InForm®
Zur neuen Homepage geht es hier entlang – und hier zum neuen Blog!

~ Friendship for Dogs

~ Gewaltfreies Hundetraining

~ Internationaler Berufsverband der Hundetrainer & Hundeunternehmer (IBH) e.V.

~ Klartext Hund

 



 

Motivationsformen – die Qual der Wahl?

 

 

Gute Gründe, um sich für Positivmotivation zu entscheiden:

~ Mit dem Verzicht auf die sogenannte Meidemotivation wird der Tierschutzgedanke gelebt.
~ Es wird mit, und nicht gegen den Hund gearbeitet (Positiv-Psychologie).
~ Das Ausdruckverhalten wird (an)erkannt und die Anforderungen orientieren sich demnach an den momentanen Möglichkeiten (Tagesverfassung, Gesundheitszustand, etc.) des Hundes.
~ Arttypisches und rassetypisches Verhalten findet Berücksichtigung, und wird ggf. in akzeptable Bahnen gelenkt – auf faire Art und Weise.
~ Das VIS (VerhaltensImmunSystem) des Hundes wird gestärkt.
~ Die Selbstkontrolle, Ausgeglichenheit und Selbstwirksamkeit werden gefördert.
~ Der (Stress-)Hormonhaushalt kann sich besser regulieren.
~ Die Gesundheit und Widerstandeskraft werden erhöht.
~ Eine optimale (Lern-)Leistung wird möglich.
~ Ein anderer Speicherort im Gehirn wird aktiviert und dies führt zu einem günstigeren Zugriff auf das Erlernte.
~ Das Umlernen und die Erziehung werden erleichtert.
~ Die Ursachen für Probleme und Schwierigkeiten werden ganzheitlich bearbeitet, anstatt lediglich die Symptome zu bekämpfen.
~ Eine sichere (Herzens-)Bindung kann wachsen.
~ Freude am Mit- und Aneinander entwickelt sich.
~ Die Lebensqualität, das Wohlbefinden und Vertrauen werden gesteigert.
~ Kreativität, Empathie und Fürsorgepflicht des Menschen werden angeregt, usw.

Positivmotivation für jeden Hund?
Da die Anatomie und Physiologie, und damit die lern-/neuro- psychologischen Abläufe, sowie körperlichen (u.a. hormonellen) Wirkungskreise, bei allen Hunden gleich sind, kann diese Frage mit einem einfachen JA beantwortet werden.

 

Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund
nicht ohne Strafe erreichbar ist,
sagt nichts über den Hund aus,
sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten.

Dr.rer.nat. Ute Blaschke-Berthold

 



 

Nie mehr Langeweile

 

Sie interessieren sich für einfach umsetzbare, alltagstaugliche Beschäftigungsmöglichkeiten, suchen Ideenvielfalt, hunde- und menschenfreundliche Trainingsmethoden und aktuelles Hundewissen?
Dann sind Sie auf der Homepage von Christina Sondermann genau richtig:
www.spass-mit-hund.de

 



 

Das geheime Leben der Hunde – im SWR

Trennungsschmerz – ein Trauma für Hunde

 

Zum ersten Mal wird mit einer bundesweit angelegten Studie, von Dipl.-Biologe Joachim Leidhold und Kollegen, dieser Problematik nachgegangen. Denn Trennungsschmerz scheint ein viel weiter verbreitetes Trauma unter Hunden zu sein als bisher angenommen.

 

 

Hundefreunde finden die absolut sehenswerte Dokumentation „Das geheime Leben der Hunde“ von Claus Wischmann in der Mediathek des SWR, oder mit nur einem Klick hier.

 



 

Schnüffelgärten

 

 

Für alle die zum Wohlergehen der Hunde beitragen und neue Wege gehen möchten ist die kostenlose Aktion von Trainerkollegin Carolin Reger eine Option. Alle wichtigen Informationen können Sie auf www.schnueffelgaerten.de „erstöbern“.

Bild: Aktion Schnüffelgärten, Carolin Reger

 



 

GPS-Sender für Hunde

 

Immer wieder passiert es, ein geliebter Vierbeiner läuft weg und findet nicht zurück. Gerade Angsthunde lassen sich nicht eben mal sicherstellen. Aber auch Tiere die dringend Medikamente benötigen, usw. müssen schnell gefunden werden.
Umso wichtiger ist also eine Ortung in Echtzeit, um dann individuell passende Maßnahmen zu ergreifen!
Eine gute Möglichkeit ist ein GPS-Sender, z.B. von Tractive.

 



 

Der passende Maulkorb für Ihren Hund

 

 

Von der Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz (Österreich) stammt der gleichnamige Flyer, den wir gerne für Sie als Download zur Verfügung stellen:
Der passende Maulkorb für Ihren Hund

 



 

Internationaler Berufsverband
der Hundetrainer & Hundeunternehmer (IBH) e.V.

 

In Deutschland gibt es derzeit keine einheitlichen und verbindlichen Ausbildungsrichtlinien über die Erlaubnispflicht gemäß §11 des Tierschutzgesetzes – geschützte Berufsbezeichnungen fehlen ebenso.

Das Hauptaugenmerk der Mitglieder des IBH liegt auf dem respektvollen Umgang mit dem Hund-Mensch-Team, sowie auf der gewaltfreien Ausbildung und Betreuung des Partners Hund. Dies schließt die Verpflichtung mit ein, keine Methoden oder Hilfsmittel zum Einsatz zu bringen, die dem Hund Schmerzen, Angst oder einen Schrecken bereiten oder ihn in seiner Würde verletzen.
Durch die Zusammenarbeit mit anderen Verbänden, staatlichen Stellen, den Tierärztekammern sowie den Medien schafft der IBH nachhaltig Aufklärung im Sinne eines respektvollen und gewaltfreien Umgangs mit Hunden.

Auf der Seite des IBH e.V., der unabhängigen Vereinigung von Hundetrainer/innen und Hundeunternehmer in Deutschland und Europa, finden Sie die Ziele, Philosophie, Qualitätsstandards und sicherlich auch Ansprechpartner in Ihrer Nähe:
www.ibh-hundeschulen.de

Zum Wohle Ihres Hundes!

 



 

Thema: Brustgeschirre

 

 

Bei der Verbreitung einer neuen Erkenntnis gibt es drei Phasen:
In der ersten wird sie totgeschwiegen,
in der zweiten bis auf‘s Messer bekämpft und
in der dritten für selbstverständlich genommen,
und jeder hat alles von Anfang an gewusst.
Konrad Lorenz

Antworten auf alle Fragen rund um das Brustgeschirr finden Sie in den untenstehenden Artikeln zum Download und als Link:

~ Pfiati Halsband – Servus Brustgeschirr

~ Brustgeschirr

~ Brustgeschirr oder Halsband

~ Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht…

~ Halsband oder Brustgeschirr

~ Starkzwangmittel

~ www.gladdog.org

 



 

Kennzeichnen und registrieren Sie Ihren Hund!

 

Die Chance, dass Ihr geliebter Hund schnellstmöglich wieder zu Ihnen zurückgeführt werden kann, steigt deutlich mit einer Kennzeichnung (Transponder/Mikrochip) in Kombination mit einer Registrierung bei einem der unten angegebenen Haustierregister:

www.findefix.com

www.tasso.net

Die Registrierung ist jeweils kostenlos und online möglich. Mit nur wenigen „Klicks“ können Sie Ihrem Hund viel Stress ersparen.
Danke!

 

Übrigens
Mit einer neuen Generation Transponder/Mikrochip kann der Tierarzt gleichzeitig mit der Nummernerfassung die Körpertemperatur des Tieres kontrollieren – das klassische Fiebermessen entfällt.

 


© 2019 Tierschutzverein Mittenwald e.V.