Pressemitteilungen

Gerade noch einmal gut gegangen!

 

Rührendes Ende einer tierischen Odyssee

Nach Verkehrsunfall bei Gerold: 2 Hunde liefen panisch weg, einer wurde gleich gefangen, der andere, völlig verstört, lief in den Wald und konnte erst am nächsten Tag eingefangen werden.

______________________________________________________

Jahreshauptversammlung im März 2018

Die Jahreshauptversammlung im März 2018 verlief harmonisch, ganz besonders interessant war der Vortrag des Herrn Jochen Fünfstück, Vorstand des Landesbund für Vogelschutz über das Thema: „dramatisches Vogelsterben“

Mehr denn je scheint die Artenvielfalt der Vögel im Landkreis in Gefahr. Auch das Oberland ist betroffen.

Der Kassenbericht wurde abgegeben und vom Kassenprüfer abgenommen.

Frau Sprenger berichtete über die Vorfälle und Notrufe während des Jahres 2017 – über 150 Notrufe gingen ein.

Frau Tessy Lödermann berichtete zum Abschluss über das Tierheim, wie viele Tiere das Jahr über aufgenommen und vermittelt wurden.

 

_______________________________________________________________________________________

 

 

Bei der Jahres-Hauptversammlung im März 2016 hatte Christine Sprenger (bisherige Schatzmeisterin) überraschend mit Stimmenmehrheit (bei geheimen Wahlen) den  1. Vorsitzenden Max Kastenberger abgelöst. Auch Schriftführerin Barbara Reindl setzte sich gegen Vize Markus Seitz durch. Mit dem neuen kommissarischen Schriftführer Charly Kraus hat Christine Sprenger sofort die Einrichtung einer Homepage umgesetzt und weitere Pläne und Anträge durchgeführt. So ist der Tierschutzverein nicht nur seit Jahren Mitglied im Tierschutzbund Landesverband Bayern, sondern auch neuerdings Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V.

Durch die vielen Einsätze und Notrufe, die inzwischen eingegangen sind, hat Christine Sprenger durch dankbare Tierbesitzer die Mitgliederzahl von übernommenen 102 auf bereits 135 erhöhen können und einige Spenden entgegen nehmen können.

Auch die alte Vereins-Satzung des Tierschutzvereins ist bereits überarbeitet worden, nach Freigabe und Prüfung wird sie den Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung vorgestellt.

______________________________________________________________

Neuer Vorstand besucht das Garmischer Tierheim

Nach den neuen Vorstandswahlen am 18. März 2016 wurden wir von der 1.Vorsitzenden des Tierheims Garmisch-Partenkirchen , Tessy Lödermann ( vorne links ) zur Besichtigung des Tierheim eingeladen. Diesen Antritts-Besuch nutzte der neue Vorstand, um dem Tierheim einen Scheck in Höhe von 2000,– Euro zu überreichen.

Diese Summe wurde am 4-tägigen Christkindlesmarkt 2015 durch eine große Tombola mit  gespendeten Preisen erzielt und auch einige Artikel vom Tierheim Garmisch, wie z.B. Kalender, Tassen, Stofftiere, Kochbücher usw. wurden von Tessy Lödermann gestellt.


 
 Wir sind sehr stolz auf unseren Beisitzer, Herrn Franz Oberbauer, der am 23. September 2016 vom Tierheim Garmisch für langjährige Verdienste um den Tierschutzverein geehrt wurde.

Er ist unser bester Berater in Sachen Wildtiere, Wildvögel und anderen Nutztieren.


 img_4180
Unser Beisitzer, Franz Oberbauer, der viel Erfahrung mit der Aufzucht von Eulen und Greifvögeln besitzt, wurde von Tessy Lödermann kontaktiert und um Mithilfe gebeten.
Der kleine Kautz, der im Staffelsee zu ertrinken drohte, wurde von einer Urlauberin gerettet, bei der Feuerwehr abgegeben und diese hat ihn dann ins Tierheim gebracht. Franz Oberbauer war die Rettung!
Er  richtete dem Vogel, den er aufpäppeln sollte, ein Plätzchen im Hasenstall ein mit Sitzstange und Nest in der Ecke. Der Kauz hatte ganz schön Appetit und bekam von Franz Oberbauer frisch gefangene Mäuse, Hühnerherzen und Wildfleisch serviert.
Später wird er vielleicht in den Alpenzoo Innsbruck umziehen um in einer riesigen Voliere das Jagen zu lernen.
 ________________________________________________________________________________

Im Juli 2016 hatten wir einen Antrag beim Bauamt Mittenwald gestellt, wo wir um die Aufstellung mehrerer Hunde-Toiletten gebeten hatten. Am 18. Oktober wurde dieser Antrag bei einer öffentlichen Bauausschusssitzung strikt abgelehnt. Wir hatten uns auf Grund sehr vieler Bitten von Hundebesitzern und Vereinsmitgliedern dafür eingesetzt. Leider hat die Gemeinde für Hundebesitzer kein offenes Ohr!

Hundebesitzer sind die einzigsten Tierhalter, die bei der Gemeinde

eine Steuer bezahlen müssen !!!!!

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

Jahreshauptversammlung 2017

Am 3.03.2017 fand ja nun die 1. Jahres-Hauptversammlung mit dem neuen Vorstand statt.
Es wurde viel berichtet.  Die neue Satzung und die Aufnahme im Dt. Tierschutzbund mussten von den anwesenden Mitgliedern angenommen werden und schriftlich bestätigt werden.
Anschließend wurde der Kassenbericht von Frau Ursula Sigerist vorgelesen, von Kassenprüfer Christian Neuner geprüft und als perfekt geführt bezeichnet und die Vorstandschaft  wurde anschließend entlastet.
Bei dem folgenden Jahres-bzw. Tätigkeitsbericht von der 1. Vorsitzenden Christine Sprenger wurde hauptsächlich das Katzenproblem angesprochen. Der Tierschutzverein hat viele streunende Katzen eingefangen, kastrieren lassen, es wurden sogar auf einem Dachboden 8 ganz kleine Katzenbabys ohne Mama gefunden und in einer Garage ebenfalls 5 kleine Kätzchen, die die Mama nicht mehr angenommen hatte. Auch weitere 5 kleine Fundkätzchen wurden
noch gefunden, die allesamt vom Tierschutzverein liebevoll z.T. noch mit Fläschchen mit Aufzuchtmilch groß gezogen worden sind.
Ganz besonders möchten wir unsere Tierärzte in der Umgebung erwähnen, die uns finanziell immer sehr entgegen gekommen sind.
Mit Stolz kann der Tierschutzverein mitteilen, dass die Mitgliedzahl von letztem Jahr von 102 auf 140 gestiegen ist.
In den aufgestellten Futterspendenboxen vom Futternapf und REWE erzielten wir insgesamt 77 kg Katzenfutter und ca.55 kg Hundefutter, die wir an Bedürftige verteilten.
Frau Dr. Ellen Baum, die Chefin des Veterinäramts, trug einen  sehr interessanten und informativen Vortrag über die Aufgaben und Handlungsmöglichkeiten eines Veterinäramts vor.
Als letzter Punkt stand auf der Tagesordnung die Berichterstattung von Frau Tessy Lödermann, 1. Vorsitzende des Tierheims Garmisch-Partenkirchen: Sie gab ihren Jahresbericht ab, speziell, was alles von Mittenwald im Tierheim abgegeben bzw. aufgenommen wurde.
Um das Tierheim deswegen regelmäßig zu unterstützen, bekam Frau Lödermann anschließend einen Scheck über Euro 500,– vom Tierschutzverein überreicht, worüber sie sich sehr freute.
 _______________________________________________________________________________